Bouletten mit mediterraner Tomaten-Paprika-Möhren-Soße auf Reis

Bouletten mit Tomaten-Paprika-Möhren-Soße auf Reis

Bouletten mit Tomaten-Paprika-Möhren-Soße auf Reis

Ab und zu sollte man die Reste aus dem Kühlschrank und Vorratsraum verwerten, damit diese nicht verderben. Hier ist dann auch schon mal Improvisation angesagt. Da ich noch Tomaten, Paprika und Möhren vorrätig hatte, habe ich mich entschlossen, damit eine Soße zu kreieren.

Hier dann mein Rezept für eine mediterrane Tomaten-Paprika-Möhren Soße mit Bouletten und Reis.

Die Zutaten für 2 Portionen:

  • Bouletten
  • 1 Reisbeutel
  • 3-4 Roma-Tomaten
  • 1 Paprikaschote
  • 4 Möhren
  • 1 kleine Zwiebel (oder halbe grosse Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Dose Tomatenmark
  • Saft einer halben Limette
  • Olivenöl
  • Weisswein
  • 1 Teelöfel Zucker
  • Pfeffer und Salz
  • andere Gewürze nach Wahl: Oregano, Basilikum, Thymian, Paprikapulver

Vorbereitung:

Als erstes sollten die Gemüsesorten in kleine Würfel geschnitten werden. Ich hatte die Tomaten entkernt, um weniger Wasser in der Kochmasse zu erhalten.

Zubereitung der Soße

Die Knoblauchzehe zerdrücken und mit den gewürfelten Zwiebeln in einem Topf mit etwas heissem Olivenöl glasig dünsten.

Danach die anderen Gemüsesorten hinzufügen (Paprika-, Möhren- und Tomatenwürfel). Das ganze gut durchrühren und mit Weisswein ablöschen und köcheln lassen.

Um der ganzen Masse jetzt mehr Geschmack zu geben, drücke ich eine halbe Limette darüber aus, gebe einen Teelöffel Zucker hinzu. Jetzt kommt auch noch das Tomatenmark in den Kochkopf. Hierdurch erhalten wir eine schöne rote Farbe und kräftigeren Geschmack.

Das ganze noch mit Basilikum, Oregano und Thymian verfeinern um das mediterrane Flair herauszukitzeln. Pfeffer, Salz und Paprikapulver sollten auch nicht fehlen — die Menge hängt jedoch von jedem einzelnen selber ab.

Ich habe die Hälfte der Soße mit einem Stabmixer püriert um eine dünnflüssige Soße zu erhalten. Die andere Hälfte hatte mehr Biss und konnte somit als warme Gemüsebeilage dienen.

Zubereitung des Reis

Während die Soße noch vor sich hinköchelt (niedrige bis mittlere Hitze 3 bis 4), einen weiteren Topf mit kochendem und gesalzenem Wasser aufsetzen und darin den Reis Laut Beschreibung kochen (oft 15 Minuten bei mittlerer Hitze).

Anrichten

Die hausgemachten Bouletten (siehe mein voriges Rezept) in Scheiben schneiden und in der Mikrowelle kurz erhitzen. Nun werden diese auf das fertige Reisbett gelegt und mit unserer mediterranen Tomaten-Paprika-Möhren-Soße bedeckt. Den ungemixten Teil der Soße kann man jetzt noch als Gemüsebeilage hinzufügen. Das ganze kann man noch mit Basilikum-Blättern oder Petersilie dekorieren.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen